Pegnitzschäfer-Klangkonzepte 2015

Am Sonntag, dem 11. Oktober 2015 wurde anlässlich des 85. Geburtstags von Dieter Schnebel dessen Komposition »H-D« für neun Harley-Davidson-Motorräder, Trompete und Synthesizer als Teil der Konzertreihe DEUTSCHLAND-WEIT aufgeführt.

Umrahmt wurde diese Performance von zwei Stücken von Dieter Buwen, der 60. Geburtstag feierte.

KlangKonzepteEnsemble am Klarissenplatz, Nürnberg (2015)

Zuerst spielte im Foyer des Neuen Museums Wilfried Krüger, der künstlerische Leiter des KlangKonzepteEnsemble der Neuen Pegnitzschäfer, das Horn-Solo »Aus den hinterlassenen Träumen…«. Dann verlagerte sich das Geschehen auf den Platz vor dem Neuen Museum. In sieben Abteilungen musizierten Trompete, Synthesizer und die neun Motorräder miteinander. ‚Einfahrt und Begrüßung‘, ‚Vorstellung‘, ‚Lichtspiele‘, ‚Information und Dynamik‘ waren „Themen“ der einzelnen Abschnitte. Dröhnende Motoren, Scheinwerfer und Hupen, dazu die Trompete und der Synthesizer füllten den Klarissenplatz. Die Kulisse dazu bildete das Neue Museum. Zum Abschluss fuhren beim Teil „Freie Fahrt“ die Harley-Davidson-Maschinen auf der Freifläche des Klarissenplatzes.

Der dritte Veranstaltungsteil am Vormittag fand dann wieder im Foyer des Neuen Museums statt. Es war eine Aufführung eines Lieds aus »Kanne Blumma« für Sopran und Ensemble von Dieter Buwen.