Figurenparade in Hamburg

Hans Hummel, ein Wasserträger aus dem 19. Jahrhunderts und Hamburger Original war das Vorbild für 100 Figuren aus glasfaserverstärktem Kunststoff, die von Künstlern bemalt und in der Stadt Hamburg aufgestellt wurden. Nach Abschluss der Kunstaktion, die – ursprünglich von 2003 bis Oktober 2004 geplant – bis ins Jahr 2006 dauerte, wurden die Figuren zugunsten der Aktion „Ein Dach für Obdachlose“ versteigert und befinden sich heute weitgehend in Privatbesitz.

Bilder zum Thema


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.